Danke Herr Strache, Sie haben mir die Augen geöffnet

Ihre Inseratenkampagne lässt an Klarheit nicht zu wünschen übrig, aber nicht an Richtigkeit. Vielleicht versuchen wir es einmal mit einem anderen klaren Wort, das der Wahrheit näher kommt:

SEHEN – URTEILEN – HANDELN

Ich bekenne:

  • Ich bin kein Täter
  • Ich bin kein Beitragstäter
  • Ich habe den Asylanten noch nicht geholfen

Zugegeben:

  • Ich teile kaum Ansichten mit Ihnen
  • Ich wünsche Ihnen trotzdem keine Situation, ähnlich jener der Asylanten
  • Trotzdem würde ich sie gerne einladen

Versprochen sei:

  • Keine Schubhaft für Strache, auch wenn er unerlaubt und unerwünscht meine Wohnung betritt
  • Ja zur Zwangsernährung von Strache in meinem Haus, denn ich bin gastfreundlich
  • Nein zur Abschiebung von Herrn Strache, solange er bei mir bleiben will.

Aber bitte, lassen sie die Hirten ihre Aufgaben erfüllen. Übrigens: haben sie schon ein Flüchtlingslager besucht?

Werbung

Über areopagit

born 1959, Familiy with six children, threee grandchildren, teacher for catholic religion, Contentmanager in many areas for religion.
Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s