Kreiskys Versprechungen an Kardinal König: gebrochen?

Seit Jahren warten Österreichs Kinder auf die versprochene Unterstützung. Kreisky versprach diese Begleitmaßnahmen 1974 mit der Straffreistellung der Abtreibung ab 1.1.1975.

Ich kann dies selbst bezeugen. Als Jugendlicher war ich 1974 (15 Jahre alt) so empört, dass die Politiker nicht auf das Leben der Neugeborenen sahen. Unter Vorgabe des Schutzes der Frau (die wirklich skandalös ungeschützt und alleingelassen war), bekamen in Wirklichkeit die Männer und auch die Frauen einen „Freibrief“ zu verantwortungslosen Sexkontakten. Sexbeziehungen ist in den meisten Fällen eine Verächtlichmachung des Begriffes „Beziehung“. BK Kreisky ließ mir damals die Kopie seines Schreibens an Kardinal König durch seine Staatssekretärin Elfriede Karl zukommen.

Frau Dohnal, Bures, Rudas, Frau ………… wann endlich schaut ihr wirklich auf die Frauen. Auch auf die, die ganz einfach JA zu Kindern sagen und alleine stehen.

Männer! Wie lange ist euch eure Mitverantwortung für die nächste Generation noch gleichgültig? Warum schreit ihr erst, wenn ihr mit den Größeren umgehen wollt und könnt?

Mutterta, ein Anlass endlich auf die Mütter zu schauen?

Christoph Gstaltmeyr

Dipl. Päd., freier Internetjournalist

Mobil: +43 664 123 5 987

E-Mail: christoph.gstaltmeyr

Internet: rel.schule.at

Fax: +43 1 25 33033 2256

Betreuer Gegenstandsportal RELIGION

Partner von

Bankhaus Schelhammer&Schattera: 656512 / BLZ 19190 / IBAN: AT97 1919 0000 0065 6512 / BIC/SWIFT-Code: BSSWATWW
Werbung

Über areopagit

born 1959, Familiy with six children, threee grandchildren, teacher for catholic religion, Contentmanager in many areas for religion.
Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s