Er führte mich hinaus ins Weite, denn er hatte an mir Gefallen

Was tu ich nicht alles für einen Menschen, den ich schätze, mit dem ich lachen kann und meine Sorgen teilen kann. Kurz ein Mensch an dem ich Gefallen gefunden habe.

Was darf sich ein Mensch nicht alles leisten, wenn er geschätzt wird, geliebt wird. Wozu ist ein Mensch fähig aber auch imstande, wenn er sich geliebt weiß oder wenn er sich nicht geliebt weiß.

Der Psalmist versichert uns: „Er führte mich hinaus ins Weite, denn er hatte an mir Gefallen!“ In dieser Gewissheit spricht Jesus über seine Gottverlassenheit und das Gespött der Menschen rund um ihn, während er am Kreuz sein Leben aushaucht. In dieser Gewissheit kann Jesus zum Tod JA sagen, und nimmt damit jede Angst vor dem Tod; auch Dir, wenn Du Dich darauf einlässt.

Er führt auch Dich hinaus ins Weite, ins Grenzenlose, in die vollkommene Freiheit. Denn er hatte am Menschen Gefallen gefunden.

Werbung

Über areopagit

born 1959, Familiy with six children, threee grandchildren, teacher for catholic religion, Contentmanager in many areas for religion.
Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s